Warum Hufschuhe?


Für welchen Zweck und welchen Einsatz?

Hufschuhe unterstützen den Barhuf

  • in der Umstellung von Eisen auf den gesunden Barhuf sind sie ein ganz wichtiger Faktor: Das betroffene Pferd wird in den schwierigeren Phasen der Umstellung vor Schmerzen und gesundheitlichen Folgen geschützt. Dazu können manche Modelle auch im 24-Stunden-Modus mehrere Wochen lang getragen werden. Einlagen ergänzen den Schutz.
  • in Zeiten höherer Beanspruchung schützen Hufschuhe vor zu viel Abrieb und damit vor gesundheitlichen Folgen. Verstärktes Training oder ein längerer Wanderritt sowie Stallwechsel (z.B. Aktivstall) können auch gute Barhufe an die Grenzen bringen. Hufschuhe bieten hier eine optimale Lösung ohne Beschlag.
  • beim Training auf schwierigen Böden: Rutschhemmendes Material und stoßdämpfende Eigenschaften machen Hufschuhe zu optimalen Trainingspartnern. Auch Gelenke, Sehnen, Bänder und Muskeln brauchen Schutz. Gute Hufschuhe unterstützen den Bewegungsapparat ohne Einschränkungen. 

Ich treffe die Auswahl an Hufschuhen in meinem Shop aus Überzeugung: Die Gesundheit des Bewegungsapparates ist von größter Wichtigkeit um den Hufmechanismus nicht einzuschränken. 

Außerdem bewerte ich bei Hufschuhen das Handling, die möglichen Verschleißteile und die notwendige Pflege.

Die Hersteller arbeiten unermüdlich an Verbesserungen und Innovationen - ich nehme neue Produkte sofort in mein Sortiment mit auf, wenn diese bei mir mir eine erfolgreiche Testphase bestanden haben.

 

Derzeit bei mir im Sortiment erhältlich:

 

Die norwegische Firma EQUINE FUSION bietet mehrere Modelle, alle mit einer patentierten flexiblen, anpassungsfähigen Sohle als Hauptmerkmal ihrer "Joggingschuhe" für Pferde ausgestattet.  Das kommt der Hufgesundheit in ganz besonderem Maße zugute: Der komplette Hufmechanismus - die Verwindungsfähigkeit der Hufkapsel zur Schonung der Gelenke, Sehnen, Bänder sowie der stoffwechsel-aktive Vorgang durch Bewegung die Blutzirkulation maßgeblich zu fördern - wird durch die Hufschuhe begleitet und nicht behindert. Hinzu kommen Materialien, welche sich weich an die Fessel schmiegen und so Scheuerstellen verhindern. Auch bei Hufformen, die sich noch verändern, kann der Jogging-Schuh zum Einsatz kommen, denn er lässt sich gut anpassen. Das geringe Gewicht und das kinderleichte Handling per Klettverschluss sind weitere Pluspunkte des typisch skandinavischen Qualitätsproduktes.

Als zweites habe ich nach einer ausführlichen Testphase den australischen SCOOT BOOT ins Programm mit aufgenommen.  Als leichter, flexibler Reitschuh, der ohne verschleißanfällige Ersatzteile auskommt, hat uns die Entwicklung von Dave Macdonald überzeugt. Auch der Scoot Boot hat eine Sohle, die sich der Hufbewegung auf verschiedenen Untergründen anpasst, rutschhemmend ist und den Hufmechanismus nicht behindert. Dieser Hufschuh ist mittlerweise im Distanzreitsport weit verbreitet.

Der dritte im Shop ist der OLD MAC's G2 der amerikanischen Firma Easy Care. Vor allem für große Hufe und auch Hufe mit nicht symetrischen Wandverläufen und starker Beanspruchung ist dieser robuste Schuh ideal und bewährt sich seit vielen Jahren. 

Nummer vier ist der EVO BOOT, ein spanisches Produkt, das bislang vor allem im Distanzsport getestet wurde. Hier wurde viel Wert auf Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und Leichtigkeit im Handling und Tragen gelegt. 

 

 

 


Sollten Sie ein Hufschuh-Modell eines abweichenden Herstellers benötigen, sprechen Sie mich an: Ich  kann Ihnen auch Hufschuhe anderer Marken innerhalb weniger Tage vermitteln.